Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 02. Dezember 2019 - 16:27 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Magen-Darm-Erkrankung nach Schulessen: Zweites Labor eingeschaltet

War das Mittagessen schuld?

War das Mittagessen schuld? ( Foto: dpa)

Das Gesundheitsamt bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße hat ein zweites Labor eingeschaltet, um die Ursache für die vielfachen Magen-Darm-Erkrankungen nach dem Genuss des Mittagessens in Schulen und Kitas in Landau und dem Landkreis bestimmen zu können. Das teilte die Kreisverwaltung am Montag auf Anfrage mit. Knapp 200 Kinder waren am Dienstag nach dem Essen in den Einrichtungen erkrankt. Im Verdacht steht das Essen eines Caterers, der die betroffenen Schulen und Kitas beliefert. Nach RHEINPFALZ-Informationen könnte der Salat die Magen-Darm-Probleme ausgelöst haben. Das Gesundheitsamt hatte Proben des ausgegebenen Essens und aus der Küche des Caterers an das Landesuntersuchungsamt in Koblenz geschickt. Zur Sicherheit sei ein zweites Labor eingeschaltet worden, sagte Kreissprecherin Anna-Carina Hagenkötter. Mit einem Ergebnis sei frühestens in der nächsten Woche zu rechnen.

|sas

Pfalz-Ticker