Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 04. Dezember 2017 - 18:27 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Ludwigshafen: Eumann wird neuer Direktor der Landesmedienanstalt

War zuletzt Staatssekretär in Nordrhein-Westfalen: Marc Jan Eumann (SPD). Foto: dpa

War zuletzt Staatssekretär in Nordrhein-Westfalen: Marc Jan Eumann (SPD). Foto: dpa

Der SPD-Politiker Marc Jan Eumann (51) wird neuer Direktor der rheinland-pfälzischen Landesmedienanstalt. Bei der Abstimmung am Montag in der Versammlung der Medienanstalt fiel das Ergebnis für ihn jedoch äußerst knapp aus: Eumann erhielt eine Stimme mehr als erforderlich.

19 Ja-Stimmen



Für den früheren Medienstaatssekretär aus Nordrhein-Westfalen stimmten 19 Mitglieder der Versammlung, neun votierten mit Nein, sechs enthielten sich. Im Vorfeld der Wahl hatten Vertreter der beiden Oppositionsfraktionen im rheinland-pfälzischen Landtag CDU und AfD das Bewerbungsverfahren, bei dem auf eine Ausschreibung verzichtet worden war, und die Kandidatur Eumann kritisiert. In der Versammlung gab es jedoch dann keinen Antrag, die Wahl zu verschieben.

Einziger Kandidat



Eumann war der einzige Kandidat. Nach Angaben des Vorsitzenden der Versammlung, Albrecht Bähr, gab es zwei weitere Bewerber, sie seien jedoch aus formalen Gründen nicht berücksichtigt worden: „Die Kandidaturen kamen nach Abschluss des Verfahrens der Findungskommission.“
Im Jahr 2017 verfügt die Medienanstalt laut ihrem Wirtschaftsplan über ein Budget in Höhe von 8,2 Millionen Euro, das sich im Wesentlichen aus einem Anteil am allgemeinen Rundfunkbeitrag speist. Die Anstalt ist unter anderem für die Programmaufsicht und Lizenzierung privater Hörfunk- und TV-Sender zuständig.
Die bisherige Direktorin Renate Pepper (SPD) geht in Ruhestand, Eumann wird sein amt zum 1. April antreten.
|ros