Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 30. November 2017 - 09:49 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Landau: Drei Jahre Haft für Ex-Fußballstar Walter Kelsch

 Haben den früheren Nationalspieler als Helfer beim Drogenhandel im ganz großen Stil verurteilt: die Richter im zweiten Landauer „Chemical love“-Prozess. Foto: Van

Haben den früheren Nationalspieler als Helfer beim Drogenhandel im ganz großen Stil verurteilt: die Richter im zweiten Landauer „Chemical love“-Prozess. Foto: Van

Landauer Richter schicken den früheren Fußball-Nationalspieler Walter Kelsch für drei Jahre ins Gefängnis. In ihrem am Donnerstagvormittag verkündeten Urteil sagen sie: Er hat sich als Helfer der Online-Dealer von „Chemical love“ strafbar gemacht. Chef dieses großen Rauschgift-Versands war der Sohn des 62-Jährigen, der deshalb schon vor Monaten zu fast 15 Jahren Haft verurteilt worden ist. Seinem Vater warfen die Ankläger nun vor, ihn als Chauffeur zu Treffen mit Lieferanten in den Niederlanden gebracht zu haben. Deshalb forderten sie für den Ex-Sportler insgesamt viereinhalb Jahre Haft. Kelsch selbst hingegen beteuerte, nichts von den Machenschaften seines Sohnes gewusst zu haben.

Ihm droht ein weiteres Verfahren



In ihre Strafe für den 62-Jährigen haben die Landauer ein Stuttgarter Urteil mit einberechnet, dort hatte Kelsch wegen Anlagebetrugs bereits eine Bewährungsstrafe kassiert. Hintergrund: Er war vor einigen Jahren mit Immobiliengeschäften in die Pleite geschlittert. In diesem Zusammenhang droht ihm auch noch ein weiteres Verfahren.

 

|häm

Der neue Messenger Service



Pfalz-Ticker