Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 16. April 2019 - 06:18 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Kirchheimbolanden: Haus in der Altstadt brennt

Der Dachstuhl des Hauses steht in Flammen. Foto: Stepan

Der Dachstuhl des Hauses steht in Flammen. Foto: Stepan

[Aktualisiert 10.30 Uhr] In Kirchheimbolanden sind am frühen Dienstagmorgen der Dachstuhl und das Obergeschoss eines Wohnhauses in Flammen aufgegangen. Das Feuer brach gegen 2 Uhr in der Altstadt aus. Mit rund 60 Personen war die Feuerwehr in der Nacht im Einsatz, einige Kräfte sind noch vor Ort.

Haus nicht bewohnbar

Fünf Personen mussten aus dem Gebäude gerettet werden. Glücklicherweise wurde niemand verletzt, alle konnten das Haus zu Fuß verlassen, wie Wehrleiter Thomas Rech sagt. Zudem mussten in der Nacht auch die Bewohner die Nachbargebäude verlassen. Von dort aus versuchten die Wehrleute ein Übergreifen der Flammen auf weitere Gebäude in dem eng bebauten Bereich in der Kirchheimbolander Schlossstraße zu verhindern. An einem benachbarten Gebäude musste im Bereich des Daches gelöscht werden. Im Laufe des Tages können die Bewohner der Nachbarhäuser laut dem Wehrleiter aber wieder in ihre Gebäude. Das in Flammen stehende Haus ist allerdings derzeit nicht bewohnbar.

Lob für Wehrleute

„Der Schaden ist immens“, sagt Axel Haas, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Kirchheimbolanden, der in der Nacht selbst vor Ort war. Für die Bewohner werde man eine Wohnung in Ilbesheim zur Verfügung stellen, so der Bürgermeister. In der Nacht wurden sie in ein Hotel gebracht. Er richtet wie auch Rech ein großes Lob an die Wehrleute. „Die Situation war zeitweise kritisch“, so Rech. Die Feuerwehr Kirchheimbolanden bekam Unterstützung von mehreren umliegenden Wehren, der Rettungsdienst hatte in der Nacht zunächst die Bewohner betreut.  |fkk,ssl

Pfalz-Ticker