Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 06. Dezember 2018 - 12:22 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Karlsruhe: Mit Messer im Oberkörper in Notaufnahme gekommen

Das Opfer wurde im Krankenhaus operiert. Foto: SKZ

Das Opfer wurde im Krankenhaus operiert. Foto: SKZ

Ein bislang unbekannter Täter stach nach bisherigen Kenntnissen der Polizei Karlsruhe am Donnerstagmorgen gegen 1 Uhr in Rheinstetten unvermittelt auf einen 49-Jährigen ein. Das Opfer begab sich im Anschluss selbstständig, mit dem in seinem Körper steckenden Messer, in ein Krankenhaus.

Nach Geldabheben angegriffen



Der Geschädigte hatte eigenen Angaben zu Folge gegen 1 Uhr am Geldausgabeautomaten in der Badener Straße eine Abhebung getätigt. Auf dem Heimweg soll er unvermittelt von einer maskierten Person angegriffen worden sein, die ihm ein Messer in den Brustbereich stach und sich anschließend entfernte. Der Geschädigte ließ das Messer geistesgegenwärtig in seinem Oberkörper stecken und fuhr laut Polizei mit seinem eigenen Auto und seiner Verletzung ins Krankenhaus, wo er operiert werden musste.

Polizei sucht Zeugen



Die Polizei bittet Zeugen, die gegen 1 Uhr im Bereich des dortigen Geldausgabeautomaten eine verdächtige Wahrnehmung gemacht haben, diese an die Kriminalpolizei Karlsruhe 0721 666-5555 zu melden.
|wim/rhp

 

 

Pfalz-Ticker