Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 09. Januar 2019 - 12:31 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Karlsruhe: Neugeborenes Flusspferd-Baby gestorben

Woran das Jungtier gestorben ist, soll eine Obduktion zeigen. Foto: Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe

Woran das Jungtier gestorben ist, soll eine Obduktion zeigen. Foto: Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe

Das erst am Montag im Zoologischen Stadtgarten in Karlsruhe geborene Flusspferd-Baby ist überraschend gestorben. Das gab Direktor Dr. Matthias Reinschmidt auf der Facebook-Seite des Zoos bekannt. Revierleiter Robert Scholz habe am Morgen entdeckt, dass Flusspferd-Mutter Kathy immer wieder im Becken auf und ab tauchte und dass das Jungtier nirgends im Gehege zu sehen war. Deshalb sei sofort das Wasser aus dem Becken gelassen worden. Auf dem Boden fanden die Pfleger das tote Jungtier.

Am Tag zuvor noch munter und agil


Zur Ursache sei noch nichts bekannt. Das Flusspferd-Baby zeige keinerlei äußerliche Verletzungen und sei noch am Tag zuvor munter und agil gewesen, so Reinschmidt. Eine Obduktion soll nun klären, ob das Tier möglicherweise nicht getrunken hat, ertrunken ist, oder ob ein Geburtsfehler die Todesursache war. Es war ein Weibchen und wog schon 43 Kilogramm.


|hkt