Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Donnerstag, 19. Juli 2018

31°C

Freitag, 26. Januar 2018 - 12:43 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Kaiserslautern: FCK-Fan wegen Bengalo verurteilt

Die Person auf unserem Symbolfoto trägt aus guten Gründen Handschuhe beim Abbrennen eines Bengalos. Foto: DPA

Die Person auf unserem Symbolfoto trägt aus guten Gründen Handschuhe beim Abbrennen eines Bengalos. Foto: DPA

Das Amtsgericht Kaiserslautern hat einen 22 Jahre alten FCK-Fan wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung sowie wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und gegen das Vermummungsverbot zu acht Monaten Gefängnis auf Bewährung und 1000 Euro Geldstrafe verurteilt. Das hat die Staatsanwaltschaft Kaiserslautern mitgeteilt. Grund: Er hatte am 21. Mai vergangenen Jahres einen „Bengalo“ in der Bahnunterführung der Eisenbahnstraße zum Elf-Freunde-Kreisel gezündet - mitten in einer größeren Menschenmenge, die auf dem Weg zum Spiel war. Mit dem starken Rauch des Bengalos habe der Mann viele andere Personen in seiner Umgebung gefährdet, so der Staatsanwalt. Der Mann hatte sich zusätzlich einen Schal vors Gesicht gebunden - nach Ansicht des Staatsanwalts, weil er seine Identität verschleiern wollte. |juni

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker