Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 18. September 2019 - 17:08 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Kaiserslautern: Blutige Messerstecherei vor Lokal in der Innenstadt

Mit reichlich Absperrband verschlossen: die Eingangstür des Calypso am Kaiserslauterer Musikerplatz.

Mit reichlich Absperrband verschlossen: die Eingangstür des Calypso am Kaiserslauterer Musikerplatz. ( Foto: Ginkel)

Ein Streit mit offenbar längerer Vorgeschichte erreichte am späten Dienstagabend vor der Bar „Calypso“ am Musikerplatz einen blutigen Höhepunkt: Laut Staatsanwaltschaft hat dort ein 27-Jähriger mehrfach mit einem Küchenmesser auf einen 55-Jährigen eingestochen.

Opfer muss notoperiert werden

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen stach der 27-Jährige gegen 23 Uhr auf den 55-Jährigen mit einem Küchenmesser ein. Wie die Staatsanwaltschaft am Mittwoch auf Anfrage der RHEINPFALZ mitteilte, erlitt der 55-Jährige mehrere Stichverletzungen, unter anderem im Brustbereich. Er musste im Krankenhaus notoperiert werden, zum derzeitigen Gesundheitszustand des Opfers äußerte sich die Staatsanwaltschaft nicht. Das Motiv für den Angriff liege in persönlichen Streitigkeiten, der 55-Jährige und der 27-Jährige kannten sich.

Der 27-Jährige schweigt zu den Vorwürfen

Die per Notruf alarmierte Polizei konnte den 27-Jährigen umgehend festnehmen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ die Ermittlungsrichterin des Amtsgerichts Kaiserslautern am Mittwoch Haftbefehl gegen den 27-Jährigen wegen der Schwere der Tat, Wiederholungs- und Fluchtgefahr. Er wurde in ein Gefängnis gebracht. Ihm wird der Vorwurf des versuchten Totschlags und der gefährlichen Körperverletzung gemacht.

Der 27-Jährige macht laut Staatsanwaltschaft von seinem Schweigerecht Gebrauch. Die Ermittlungen dauern an.

|bgi

Pfalz-Ticker