Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 23. August 2019 - 08:30 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Hochstraße Süd Ludwigshafen: Kein Verkehrskollaps am Freitagmorgen

Um diese Uhrzeit normalerweise eine lebensgefährliche Perspektive: Die Hochstraße Süd am Donnerstagnachmittag um 17.20 Uhr. (Foto: Juni)

Über die Dauer der Sperrung wird noch entschieden. Foto: KUNZ

Über die Dauer der Sperrung wird noch entschieden. Foto: KUNZ

[Aktualisiert 8.40 Uhr] Der Verkehr in Mannheim rollt am Freitagmorgen langsam, aber er rollt. Hauptproblem ist die Strecke von der Fahrlach her und die Bismarckstraße. Auf der Kurt-Schumacher-Brücke (B44) ist alles in Ordnung. Viele scheinen sich schon auf die Situation eingestellt zu haben. Auch in Ludwigshafen halten sich die Behinderungen in Grenzen. Stau gibt es allerdings auf der Konrad-Adenauer-Brücke. Laut Polizei ist die Verkehrslage relativ ruhig. Das große Chaos sei ausgeblieben.

Pressekonferenz um 14 Uhr

Genaue Erkenntnisse darüber, wie lange die Hochstraße Süd in Ludwigshafen gesperrt sein wird, sollen Untersuchungen am Freitagmorgen bringen, über die Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck (SPD) am Freitag ab 14 Uhr bei einer Pressekonferenz informieren wird. Pendler bräuchten nun gute Nerven, weiß sie. „Aber Sicherheit geht vor.“

Hochstraße Nord gilt als Umleitung

Wer könne, solle auf Busse und Bahnen umsteigen oder die Stadt weiträumig umfahren. Ansonsten gilt die Hochstraße Nord als Umleitungsstrecke in Richtung Mannheim. Pendler verweist die Stadt bei Fragen auf ihre Homepage www.ludwigshafen.de. Zudem wurde das Gefahreninformationstelefon freigeschaltet: 0621/5708-6000. |evo/ax/juni