Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 15. Juni 2019 - 17:06 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Heidelberg: Fahrgast rastet in Bus aus

Busfahrer: Auch kein leichter Job. Symbolfoto: dpa

Busfahrer: Auch kein leichter Job. Symbolfoto: dpa

In der Nacht von Freitag auf Samstag musste wegen eines Fahrgasts in einem Bus die Polizei anrücken. Der 33-Jährige war zunächst an der Haltestelle Bismarckplatz in den Bus eingestiegen, heißt es im Polizeibericht. Kurz darauf ließ dieser einen Plastikbecher fallen, woraufhin die Busfahrerin ihn bat diesen aufzuheben. Dass erzürnte den Mann so sehr, dass er völlig ausrastet und begann, laut herzuschreien. Die Fahrerin stoppte den Bus an der nächsten Haltestelle und bat den Mann auszusteigen. Das passte ihm ebenfalls nicht, so die Polizei weiter.

Aggression wendet sich gegen Polizisten



Als die alarmierten Beamten des Polizeireviers Heidelberg-Mitte den 33-Jährigen schließlich aufforderten, den Bus zu verlassen, richtete sich die Aggression des Mannes gegen die Uniformierten. Im anschließenden Gerangel konnten dem Mann Handschellen angelegt und anschließend in das Polizeirevier gebracht werden. Nachdem der mit 1,16 Promille alkoholisierte Mann sich beruhigt hatte, wurde er auf freien Fuß gesetzt, teilt die Polizei mit. Er werde sich aber noch wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruch strafrechtlich verantworten müssen.

|lsb