Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 18. Juni 2019 - 18:30 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Grünstadt-Asselheim: Fahrgäste sitzen nach Unfall in Bus fest

der Linienbus kam eng an der rechten Leitplanke zum Stehen. Foto: yns

der Linienbus kam eng an der rechten Leitplanke zum Stehen. Foto: yns

Nach einem Unfall saßen am Dienstagmorgen gegen 6.54 Uhr zehn Fahrgäste in einem Linienbus in Grünstadt-Asselheim fest. Die 42-jährige Busfahrerin wollte laut Polizei an der Einmündung Wormser Straße/L516 nach rechts in Fahrtrichtung Bockenheim abbiegen. Ein aus Richtung Grünstadt kommender Autofahrer soll der 42-Jährigen Vorfahrt gewährt haben. Allerdings soll die Busfahrerin beim abbiegen auf die Gegenfahrbahn gefahren sein und dort mit einem Auto zusammen gestoßen sein. Daraufhin soll die 42-Jährige versucht haben, nach recht gegenzulenken und dadurch gegen die Leitplanke gefahren sein. Da der Bus eng an der Leitplanke zum Stehen kam, saßen die Fahrgäste bis zum Eintreffen der Polizei fest.

Autos durch Trümmer und Unfall beschädigt



Einsatzkräfte der Feuerwehr schlugen eine Seitenscheibe ein und befreiten die Fahrgäste über eine Leiter. Der entgegenkommende 49-jährige Autofahrer sowie ein Fahrgast wurden leicht verletzt und in ein Krankenhaus gebracht. Durch den Unfall selbst und die umherfliegenden Trümmer wurden die beteiligten Autos beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Grünstadt, Bockenheim und Kindenheim mit 25 Einsatzkräften. Ebenfalls war der Rettungsdienst mit zwei Rettungs- und einem Notarztwagen vor Ort.

|kit