Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 24. März 2018 - 18:25 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Fußball-Oberliga: Pirmasens gewinnt, Trier patzt

Das 1:0 für den FKP: Christian Grimm überwindet Eppelborns Torhüter Benjamin Sorg. Foto: Seebald

Das 1:0 für den FKP: Christian Grimm überwindet Eppelborns Torhüter Benjamin Sorg. Foto: Seebald

Der FK Pirmasens hat am Samstag in der Fußball-Oberliga einen Riesenschritt in Richtung Vizemeisterschaft und Regionalliga-Aufstiegsrunde gemacht. Während der Tabellenzweite zu Hause erwartet problemlos mit 3:0 (2:0) gegen den FV Eppelborn gewann, verlor Rivale Eintracht Trier überraschend mit 1:3 gegen den SV Gonsenheim.
Im Grunde hätte Schiedsrichter Vincent Hardt nach einer Stunde abpfeifen können. Denn nach dem 3:0, das der starke Linksverteidiger Sascha Hammann nach Doppelpass mit Jan Luca Rebmann erzielt hatte (58.), war aus der Begegnung die Luft raus. Während sich die Pirmasenser fortan fürs Spiel am Mittwoch in Saarbrücken schonten, fehlten dem biederen Liga-Neuling aus dem Saarland die Mittel, um das Tor des unterbeschäftigten Daniel Kläs in Gefahr zu bringen. Eppelborns Fans war’s egal; sie sangen nun mit freiem Oberkörper in der Frühlingssonne weiter.

Schön herausgespielte Tore


„Positiv war, dass wir alle drei Tore blitzsauber herausgespielt haben“, sagte FKP-Trainer Peter Tretter – und das auf einem holprigen Untergrund, der „richtiges Fußballspielen schwermachte“. Der kreative Christian Grimm erzielte das frühe 1:0 nach herrlichem 30-Meter-Zuspiel von Yannick Grieß, und Manuel Grünnagel schloss eine Kombination über Jonas Singer und Christopher Ludy mit dem 2:0 ab (43.) – bereits das zehnte Saisontor des Rechtsverteidigers. |peb

 

 

Pfalz-Ticker