Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 10. Februar 2019 - 17:41 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

FSV Mainz 05 gewinnt U19-Bundesliga-Derby 1:0 gegen FCK

Dylan Kuete Nsidjine (FCK) im Laufduell mit den Mainzern Oscar Schönfelder (links) und Luis Jakobi (rechts). Foto: KIRSTIN SCHÄFER

Dylan Kuete Nsidjine (FCK) im Laufduell mit den Mainzern Oscar Schönfelder (links) und Luis Jakobi (rechts). Foto: KIRSTIN SCHÄFER

Für den 1. FC Kaiserslautern reichte eine gute Leistung nicht aus, um am Sonntag im Derby der Fußball-U19-Bundesliga beim FSV Mainz 05 zu punkten. Die Mannschaft von FCK-Trainer Marco Laping verlor die Partie nach 90 interessanten Minuten 0:1 (0:1), obwohl sie nicht die schlechtere Mannschaft war. Allerdings haperte es erneut an der Durchschlagskraft.„Wir waren spielerisch klar die bessere Mannschaft“, sagte Laping nach dem Spiel trotzig. „Ich habe meinen Jungs gesagt, dass sie eine richtig gute Leistung gezeigt haben“, fügte der Coach der Lauterer an.
Die Mainzer waren zielstrebiger und hatten in Lars Oster den gefährlichsten Angreifer in ihren Reihen. Der Mittelstürmer scheiterte in der 28. Minute zunächst noch freistehend vor dem Tor, war zwei Minuten später aber zur Stelle und vollendete einen schönen Spielzug der Mainzer zum 1:0 (30.). „Wir haben gut und clever verteidigt“, sagte 05-Coach Bo Svensson. |mxk