Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 14. Februar 2020 - 14:07 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Forstamt Bienwald warnt vor Waldbesuchen

Es wird noch Wochen dauern, bis die Wege im Bienwald wieder sicher begehbar sind.

Es wird noch Wochen dauern, bis die Wege im Bienwald wieder sicher begehbar sind. (Foto: Sebastian Kuchenbecker/Landesforsten)

Sturmtief „Sabine“ hat im Bienwald beträchtlichen Schaden angerichtet, aber keine Schneisen geschlagen. So lautet das Fazit von Rüdiger Sinn vom Forstamt Bienwald. Bei Böen mit einer Geschwindigkeit von über 100 Kilometern pro Stunde sind vor allem einzelne Bäume zu Fall gekommen. Gefahren beim Waldbesuch bestehen vor allem durch angeschobene Bäume. Sie fallen leicht um, da ihre Wurzeln kaum noch Verankerung im Boden finden. Auch abgebrochene Äste in Baumkronen könnten herunterbrechen.

Die Forstwirte kämen mit dem Aufräumen gerade kaum hinterher, sagt Sinn. Sie werden wohl noch einige Wochen beschäftigt, sein, um die Wege wieder frei und sicher begehbar zu machen. Sorge bereitet der Blick auf den Wetterbericht: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor einer neuen Sturmlage am Wochenende. „Wir haben die Befürchtung dass noch einiges dazukommen.“

Die Empfehlung des Forstamts ist deshalb, den Wald besser zu meiden. „Erholungssuchende sollten ihren Winterspaziergang derzeit lieber in die offene Landschaft verlegen“, rät Forstamtsleiterin Astrid Berens.

|rhp/tnc

Pfalz-Ticker