Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 19. Juni 2019 - 13:44 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

FCK verleiht Sturm-Joker Elias Huth für ein Jahr an den FSV Zwickau

Trikotwechsel: Elias Huth verlässt den FCK und stürmt künftig für den Drittliga-Rivalen FSV Zwickau. Foto: KUNZ

Trikotwechsel: Elias Huth verlässt den FCK und stürmt künftig für den Drittliga-Rivalen FSV Zwickau. Foto: KUNZ

Elias Huth (22) wechselt auf Leihbasis für eine Saison vom 1. FC Kaiserslautern zum Drittliga-Rivalen FSV Zwickau. Der Stürmer, der 2018 von Rot-Weiß Erfurt in die Pfalz kam, steht noch bis 30. Juni 2021 beim FCK unter Vertrag. In der abgelaufenen Spielzeit kam er 28 mal in der Dritten Liga zum Einsatz, 27 mal als Joker. Der gebürtige Aschaffenburger schoss drei Joker-Tore. Den erhofften Stammplatz konnte sich der 1,85 Meter große Stürmer nicht erarbeiten.

Viel Lob für den Top-Joker

„Elias ist jung, er braucht Spielpraxis. Wir wollen ihn aber nicht komplett weggeben, wollen seine Entwicklung beobachten. Ich habe durchaus Fantasie was Elias angeht“, sagt FCK-Sport-Geschäftsführer Martin Bader. Er traut Huth den Durchbruch zu. „Elias ist ein charakterstarker Spieler, der sich hier immer top verhalten hat, sehr gut trainiert. Wir haben auch menschlich die Verpflichtung, ihm diese Chance nicht zu verbauen. Er wollte unbedingt mehr Einsatzzeit“, sagt Bader. Zwickaus Trainer Joe Enochs hat sich für die Verpflichtung des Lauterer Jokers stark gemacht.

Auf der folgenden RHEINPFALZ-Seite findet Ihr alle Informationen zum 1. FC Kaiserslautern.

 

|zkk