Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 19. Juli 2019 - 20:47 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

FCK: Hildmann kann gegen Haching auf Andri Bjarnason im Sturm bauen

Ein Mann nimmt Maß: Andri Bjarnason. Foto: IVERSEN

Ein Mann nimmt Maß: Andri Bjarnason. Foto: IVERSEN

Entwarnung beim Abschlusstraining: Andri Bjarnason, isländische Stürmer-Hoffnung des Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern, ist wieder fit. Nach einer Hüftblessur trainierte der 28-Jährige wieder voll mit und steht im 18-Mann-Kader, der am Freitagabend Quartier im Schlossberg-Hotel in Homburg bezog. Das Haus ist in Besitz von FCK-Gönner Giuseppe Nardi.

Debüt für Jonas Scholz



Bjarnason dürfte am Samstag (14 Uhr) beim Saisonstart gegen die SpVgg Unterhaching die Jokerrolle übernehmen. Im Sturm setzt Trainer Sascha Hildmann demnach zunächst auf Timmy Thiele und Christian Kühlwetter. Mit Philipp Hercher und Janik Bachmann stehen zwei Neuzugänge in der Startelf. Für den gesperrten José-Junior Matuwila verteidigt Jonas Scholz. Der 20-Jährige gibt sein Drittliga-Debüt.

Hoffen auf 25.000 Zuschauer



FCK-Ticketingchef Marcus Böse war am Freitagabend noch schwer gefordert. Er hofft auf 25.000 Zuschauer gegen Haching. Am Freitag gegen 19 Uhr waren 17.650 Karten verkauft, 11.694 davon sind Dauerkarten.

|zkk