Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 14. Mai 2019 - 17:46 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

FCK: Noch keine Entscheidung über Finanzierung gefallen

Glorreiche Vergangenheit, schwierige Gegenwart auf dem Lauterer Betzenberg. Foto: View

Glorreiche Vergangenheit, schwierige Gegenwart auf dem Lauterer Betzenberg. Foto: View

 

Die Telefonkonferenz des Stuttgarter Finanzdienstleisters Quattrex mit den potenziellen regionalen Investoren beim FCK, dem Kunststoffkanister-Hersteller Klaus Dienes und Hotelier Hans Sachs, hat am Dienstag nach RHEINPFALZ-Informationen keine endgültige Entscheidung über ein erweitertes Quattrex-Engagement beim FCK gebracht. Ein neuer Zwei-Millionen-Euro-Kredit bei Hauptgeldgeber Quattrex und die Vermittlung weiterer zwei Millionen Euro durch Quattrex sind als Finanzierungs-Bausteine der Lauterer vorgesehen, um dem FCK die Lizenz für die Drittliga-Saison 2019/20 zu sichern. Quattrex hat dem Klub in den vergangenen Jahren bereits sechs Millionen Euro an Krediten zur Verfügung gestellt.

Auf der folgenden RHEINPFALZ-Seite findet Ihr alle Informationen zum 1. FC Kaiserslautern.

Quattrex prüft weiteres Engagement

Die Stuttgarter haben ein mittelfristiges wirtschaftliches Konzept des FCK und seiner potenziellen Investoren verlangt. Das will Quattrex als Entscheidungsgrundlage für neue Darlehen nehmen. Nach RHEINPFALZ-Informationen will Quattrex die Gespräche mit den regionalen Investoren zunächst intern bewerten und dann entscheiden.

Ein Wettlauf mit der Zeit

Die Zeit drängt: Bis 28. Mai müssen Geld und/oder wasserdichte Nachweise beim Deutschen Fußball-Bund eingegangen sein – auf diese Weise muss der FCK seine wirtschaftliche Leistungsfähigkeit für die Saison 2019/20 nachweisen.

 

|osp