Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 11. Januar 2019 - 15:22 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Ex-Vorstand Keßler will FCK weiter unterstützen

Will den FCK weiterhin kräftig unterstützen, auch als einfaches Mitglied: Rainer Keßler, bis kurz vor Weihnachten Vorstandsvorsitzender des Vereins. Foto: Kunz

Will den FCK weiterhin kräftig unterstützen, auch als einfaches Mitglied: Rainer Keßler, bis kurz vor Weihnachten Vorstandsvorsitzender des Vereins. Foto: Kunz

Auch Rainer Keßler war am Donnerstag in Waldsee Gast beim ersten Unternehmerabend der Zukunftsinitiative FCK. Die ist ehrenamtlich auf Sponsorensuche für den Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern tätig.

Keßler sagt Unterstützung zu



Der Pirmasenser Keßler, wegen interner Differenzen seit drei Wochen nicht mehr Vereinsvorstand der Lauterer, betonte im RHEINPFALZ-Gespräch, den FCK auch als einfaches Mitglied weiter voll zu unterstützen. „Ich werde mich nicht schmollend in die Ecke setzen“, sagte der Versicherungsunternehmer. Er zeigt sich beeindruckt vom Engagement der FCK-Fans. „So ein Netzwerk so dicht wie möglich zu gestalten, wie es die Initiative tut, das ist eine tolle Geschichte für den FCK.“

Zahlreiche neue Sponsoren



Mindestens acht Vertragsabschlüsse mit regionalen Klein-Sponsoren zu je 1100 Euro netto hat der erste Unternehmerabend der Zukunftsinitiative den Roten Teufeln eingebracht. Das hat Gero Scira von der Zukunftsinitiative am Freitagmittag mitgeteilt. Dazu kommen laut Scira elf noch offene Gespräche mit potenziellen FCK-Werbepartnern für das Basis-Sponsorenpaket. Zudem hätten sich an dem Abend zwei Interessenten über eine „Herz-der-Pfalz-Partnerschaft“ (ab etwa 20.000 Euro netto pro Saison) mit dem FCK informiert. Zusätzlich seien durch Frieder Mathis, den Begründer der Gruppe „Wir sind Betze“, am Donnerstag in Waldsee gut 200 Euro Spenden für das Nachwuchsleistungszentrum des FCK zusammengekommen.

|osp

 

 

Pfalz-Ticker