Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 29. Oktober 2019 - 13:43 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

FCK im DFB-Pokal gegen den 1. FC Nürnberg mit Carlo Sickinger

Wieder fit: Carlo Sickinger.

Wieder fit: Carlo Sickinger. ( Foto: KUNZ)

Ein Kameramann, ein Fotograf, vier Journalisten, zwei Fragesteller - nach sieben Minuten war die Spieltagspressekonferenz des 1. FC Kaiserslautern am Vortag des DFB-Pokalspiels gegen den 1. FC Nürnberg beendet. Endzeitstimmung auf dem Betzenberg. In der zweiten Runde des lukrativen Wettbewerbs begegnet der FCK, Viertletzter der Dritten Liga, am Mittwoch (18.30 Uhr, live in Sky) dem Zweitliga-Achten 1. FC Nürnberg. Am Dienstagmittag waren 19.041 Karten verkauft.

 

Schommers trifft die alte Liebe

„Ein besonderes Spiel zweier Traditionsklubs vor schöner Kulisse“, sagt FCK-Trainer Boris Schommers erwartungsfroh. Er stand in der letzten Saison als Co- und später Interimstrainer beim „Club“ in Lohn und Brot und freut sich auf die Begegnung mit der alten Liebe.

 

Bachmann fällt aus

Carlo Sickinger, beim 1:3 der Lauterer am Sonntag in Chemnitz verletzt ausgeschieden, ist für das Pokalspiel wieder startklar. Janik Bachmann, in der Partie bei den „Himmelblauen“ am Rücken lädiert, steht frühestens am Samstag beim „Klassenkampf“ gegen die Würzburger Kickers wieder zur Verfügung.

 

FCK will Pokalgeschichte schreiben

Als großer Außenseiter wolle der FCK den nächsten Coup im Cup schaffen, sagte Trainer Schommers. „Der DFB-Pokal hat schon viele schöne Geschichten geschrieben - wir wollen auch eine schreiben“, sagte der Lauterer Coach.

Pfalz-Ticker