Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 28. Juni 2017 - 15:39 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Eiskunstlauf: Olympiasieger Paul Falk (95) in Queidersbach gestorben

Paul Falk mit seiner Goldmedaille von 1952 in Oslo. Foto:: VIEW

Paul Falk mit seiner Goldmedaille von 1952 in Oslo. Foto:: VIEW

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist der Eiskunstlauf-Olympiasieger von 1952, Paul Falk, bereits am 20. Mai nach langer schwerer Krankheit in Queidersbach gestorben. Falk, am 21. Dezember 1921 in Dortmund geboren, war der älteste noch lebende deutsche Olympiasieger. Mit Ria Baran, die Falk 1951 heiratete, holte er 1952 nicht nur Olympia-Gold in Oslo, sondern verteidigte auch seine im Jahr zuvor gewonnenen EM- und WM-Titel. Die beiden hatten das Paarlaufen revolutioniert, zeigten als erstes Paar Doppelsprünge. Ria Falk starb 1986. In der Pfalz lebte Paul Falk mit seiner zweiten Frau Uschi seit fast 20 Jahren Jahren. Die Urnenbeisetzung findet am 14. Juli (11.30 Uhr) im Ruheforst Pfälzerwald bei Bad Dürkheim statt. Dann werden aus Edmonds/USA auch Falks Tochter Birgitt, sein Schwiegersohn Jim und die Enkelkinder Viktoria und Erik kommen. ku |ku

 

 

Der neue Messenger Service



Pfalz-Ticker