Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 24. April 2019 - 21:50 Uhr Drucken

Eishockey: Adler nur noch einen Sieg vom Titelgewinn entfernt

Erzielt das zweite Mannheimer Tor: Ben Smith (rechts). Foto: PIX

Erzielt das zweite Mannheimer Tor: Ben Smith (rechts). Foto: PIX

Es ist angerichtet: Am Freitagabend können die Adler Mannheim in der heimischen SAP-Arena schon deutscher Meister werden – es wäre ihr siebter Titel in der Deutschen Eishockey-Liga. Sie gewannen auch Spiel vier der Finalserie beim EHC Red Bull München, diesmal 4:0 (0:0, 3:0, 1:0), und führen nun nach Siegen mit 3:1. Nach einem sehr schnellen und offenen Auftaktdrittel machten die Adler am Mittwochabend zu Beginn des Mittelabschnitts ernst: Das Führungstor durch Cody Lampl, der den angeschlagenen Sinan Akdag ersetzte, hatte sich angedeutet und leitete einen wahren Ketchupflaschen-Effekt ein: Ben Smith und Phil Hungerecker erhöhten prompt auf 3:0. Das ging einfach zu schnell für den ersatzgeschwächten und nun auch von einer langen Halbfinalserie gezeichneten Titelverteidiger. Kurz nach Beginn des Schlussabschnitts machte Matthias Plachta mit dem 4:0 schon den Deckel drauf. Luke Adam und Moritz Seider hätten gar auf 5:0 und 6:0 erhöhen können. Die Wachablösung naht nun – München hatte die Meisterschaft 2016, 2017 und 2018 gewonnen. |olw