Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 23. Juli 2019 - 10:15 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Deutscher Wetterdienst: Hitzewarnung und steigende Waldbrandgefahr

Der Deutsche Wetterdienst hat für Dienstag und Mittwoch eine Hitzewarnung herausgegeben. Foto: dpa

Der Deutsche Wetterdienst hat für Dienstag und Mittwoch eine Hitzewarnung herausgegeben. Foto: dpa

Der Deutsche Wetterdienst hat für Dienstag, 11 Uhr, bis Mittwoch, 19 Uhr, eine Hitzewarnung für die Bundesländer Rheinland-Pfalz und das Saarland herausgegeben. Laut Wetterdienst wird am Dienstag bis zu einer Höhe von 400 Metern eine starke Wärmebelastung erwartet. Am Mittwoch wird bis in die Höhen von 200 Metern eine extreme Wärmebelastung erwartet, über 200 Meter besteht eine starke Wärmebelastung.

Ausreichend trinken

Neben Rheinland-Pfalz hat der Deutsche Wetterdienst zusätzlich auch Einzelwarnungen für folgende Gebiete ausgegeben: Betroffen sind die Städte Speyer, Landau, Frankenthal, Ludwigshafen, Kaiserslautern, Pirmasens sowie der Kreis Kusel, der Kreis Kaiserslautern, der Donnersbergkreis, der Kreis Bad Dürkheim, der Rhein-Pfalz-Kreis, der Kreis Germersheim, der Kreis Südwestpfalz und der Saarpfalz-Kreis.

Der Wetterdienst empfiehlt ausreichend zu trinken, direkte Sonneneinstrahlung und körperlich anstrengende Aktivitäten zu vermeiden und die Wohnungen kühl zu halten.

Waldbrandgefahr nimmt zu

Zudem steigt laut Wetterdienst die Waldbrandgefahr. Ab Mittwoch gilt dem Waldbrandindex des DWD zufolge für das gesamte Saarland sowie für weite Teile von Rheinland-Pfalz die zweithöchste Gefahrenstufe (4). Ab Freitag geht es dann mit den Temperaturen langsam wieder etwas nach unten - die Höchstwerte liegen aber auch bis auf Weiteres täglich über 30 Grad. |soma/ccd

Pfalz-Ticker