Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 25. März 2020 - 14:41 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Corona-Angst: Mannheimer Anhuster entwischt

Die Straßen in Mannheim sind, wie überall, so leer wie selten. Das hindert die „Anhuster“ nicht, ihr Unwesen zu treiben.

Die Straßen in Mannheim sind, wie überall, so leer wie selten. Das hindert die „Anhuster“ nicht, ihr Unwesen zu treiben. (Foto: Endres)

Bislang sind den Beamten des Mannheimer Polizeipräsidiums alle Jugendlichen entwischt, die ältere Menschen in der Corona-Krise absichtlich angehustet oder vor ihnen ausgespuckt haben. Konkret sind seit Freitag vier Fälle erfasst: einer in der Mannheimer Neckarstadt, ein weiterer in Schwetzingen sowie zwei in Heidelberg. Die Polizei sagt: Diese vermeintlichen Scherze sind „ekelhaft“ und „verabscheuungswürdig“, außerdem werde gegen die Unbekannten jetzt wegen Körperverletzung ermittelt. Die Polizei in der Pfalz hat bislang keine derartigen Anspuck- oder Anhust-Attacken vermeldet.

Mehr zum Thema

|häm