Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Mittwoch, 20. November 2019 - 16:41 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

A6 bei Kaiserslautern: Fliegerbombe entschärft – Autobahnsperrung aufgehoben

In diesem Erdloch zwischen Opelgelände und Einsiedlerhof Gewerbegebiet wurde die Bombe entdeckt.

In diesem Erdloch zwischen Opelgelände und Einsiedlerhof Gewerbegebiet wurde die Bombe entdeckt. ( Foto: View)

[Aktualisiert um 22:45 Uhr] Die Fliegerbombe ist Polizeiangaben zufolge entschärft. Die Sperrung der A6 wurde aufgehoben.

Autobahn ab 22 Uhr gesperrt

Am Mittwochnachmittag war auf einer Fläche westlich vom Opel-Werksgelände, nahe der A6, eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Für die Entschärfung war die A6 ab 22 Uhr voll gesperrt.

Opelwerk von Evakuierung betroffen

Wie der stellvertretende Feuerwehrchef in Kaiserslautern, Michael Ufer, mitteilte, lag die Bombe unweit der Stelle, an der am 31. Oktober bereits eine ähnliche Bombe erfolgreich entschärft worden war. Der Mittelpunkt der Evakuierungszone – mit einem Radius von 500 Metern – ändere sich, im Vergleich zur Entschärfung vor knapp drei Wochen, nur um wenige Meter, teilt die Polizei mit. Betroffen von der Evakuierung waren demnach laut Polizei die SMK Stahl Magazin GmbH sowie Teile des Opel-Werks und der Rhine Ordnance Barracks der US-Army.

250-Kilogramm-Fliegerbombe mit Doppelzünder

Bei der Fliegerbombe handelt es sich nach Angaben der Stadtverwaltung um eine 250-Kilogramm-Bombe mit Doppelzünder. Die Bahnlinie sowie die westlich und südlich angrenzenden Industrie- und Gewerbegebiete sind nicht von der Evakuierung betroffen. Die Bombe war nach Angaben der Stadt bei Kampfmittelsondierungen gefunden worden.

|rhp

Pfalz-Ticker