Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Samstag, 12. Januar 2019 - 08:33 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Bad Kreuznach: Auf Schwangere eingestochen und ungeborenes Kind getötet

Der Auslöser für den Streit ist noch unklar. Symbolfoto: dpa

Der Auslöser für den Streit ist noch unklar. Symbolfoto: dpa

[Aktualisiert 17.52 Uhr] Ein 25 Jahre alter Asylbewerber aus Afghanistan soll am frühen Freitagabend in einem Bad Kreuznacher Krankenhaus mehrfach auf eine schwangere Frau eingestochen haben. Die ebenfalls 25 Jahre alte Frau, eine Polin, wurde lebensbedrohlich verletzt und musste notoperiert werden. Das ungeborene Kind verletzte der Angreifer ebenfalls schwer, es starb kurze Zeit nach dem Angriff. Das teilten die Staatsanwaltschaft in Bad Kreuznach und die Kriminalpolizei in Bad Kreuznach am späten Samstagnachmittag mit.

Mann wurde festgenommen



Am Morgen war zunächst von einer Auseinandersetzung im Krankenhaus mit einer verletzten Frau berichtet worden. Der Zustand der Frau sei stabil, so die Ermittlungsbehörden. Der Täter sei zunächst aus dem Krankenhaus geflohen und habe sich später der Bundespolizei am Bahnhof Bad Kreuznach gestellt. Dort wurde er festgenommen. Zu den Hintergründen der Tat ist derzeit noch nichts bekannt. Nach Vorführung des 25-Jährigen bei einem Haftrichter ordnete dieser am Samstag gegen Mittag die Untersuchungshaft wegen versuchten Mordes in Tateinheit mit vollendetem Schwangerschaftsabbruch und gefährlicher Körperverletzung an. |ras/mk

 

 

Pfalz-Ticker