Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Dienstag, 11. September 2018 - 16:55 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Bad Dürkheim: Am Steuer eingeschlafen und in Gegenverkehr geraten

Einen 74-Jährigen, der am Steuer eingeschlafen und in den Gegenverkehr gefahren war, musste die Dürkheimer Polizei aus dem Verkehr ziehen. Symbolfoto: dpa

Einen 74-Jährigen, der am Steuer eingeschlafen und in den Gegenverkehr gefahren war, musste die Dürkheimer Polizei aus dem Verkehr ziehen. Symbolfoto: dpa

Am Montag gegen 14 Uhr wurde die Polizei von einer Autofahrerin darüber informiert, dass sie gerade auf der A650 in Richtung Bad Dürkheim unterwegs sei und vor ihr ein Citroën fahre, dessen Fahrer unsicher unterwegs sei. Die Frau folgte dem Auto. Auf der B37 angelangt, bog der Wagen in Richtung Mannheimer Straße ab. Im Kurvenbereich touchierte der Wagen die Leitplanken und kam anschließend in Richtung Bad Dürkheim zweimal in den Gegenverkehr.

Gegenverkehr muss ausweichen



Nur aufgrund der guten Reaktion der Fahrer eines entgegenkommen Lkw und Pkw, die dem Citroën reaktionsschnell ausweichen konnten, kam es zu keiner Kollision, so die Polizei. Letztendlich konnte der Pkw angehalten und kontrolliert werden. Der 74-jährige Fahrer gab spontan an, dass er kurz eingenickt sei. Ein Atemalkoholtest verlief negativ, so die Polizei.

Führerschein beschlagnahmt



Auf Anordnung des Bereitschaftsstaatsanwaltes wurde sein Führerschein beschlagnahmt. Die Fahrer des Lkw und des Pkw, die dem Citroën auf der Mannheimer Straße ausgewichen sind, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Dürkheim, Telefon 06322 963-0, oder per E-Mail an pibadduerkheim@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. |rhp

 

 

Der neue Messenger Service



Pfalz-Ticker