Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Sonntag, 25. August 2019 - 10:24 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

Anstatt selbst zu löschen: Badegäste rufen Feuerwehr zum Marxweiher

Der "Brand" entpuppte sich vor Ort als kleines Lagerfeuer. (Foto: Feuerwehr Waldsee)

Kurioser Feuerwehreinsatz am Marxweiher in Waldsee (Rhein-Pfalz-Kreis): Weil sie einen kleinen Flächenbrand nicht selbst löschen konnten oder wollten, haben Badegäste am Samstag gegen 16 Uhr die Feuerwehr alarmiert. „Vor Ort konnten lediglich leicht glimmende Überreste eines vermutlichen Lagerfeuers vorgefunden werde“, teilte die Feuerwehr am späten Abend mit. Die Glutreste hätten sich dann mit wenigen Litern Wasser aus dem nur drei Meter entfernten Badesee löschen lassen.

Sogar eine Straße musste gesperrt werden

Auf Facebook zeigt die Feuerwehr Rheinauen wenig Verständnis. Der „Brand“ hätte leicht und ohne die Hilfe der Feuerwehr gelöscht werden können, heißt es dort. „Stattdessen erhielten wir die Aussage, dass so etwas für 'Normalbürger' nicht zumutbar wäre.“ Die anderen Badegäste hätten daher auch nicht schlecht gestaunt, als ein großes Löschfahrzeug und Feuerwehrleute in Schutzkleidung anrückten. Sogar eine Straße habe für den fünfminütigen Einsatz gesperrt werden müssen. |adh