Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Montag, 02. Dezember 2019 - 16:53 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

A-61-Rheinbrücke bei Speyer: Bauarbeiter rücken später an

Korrosionsschutz muss erneuert werden: A-61-Rheinbrücke bei Speyer.

Korrosionsschutz muss erneuert werden: A-61-Rheinbrücke bei Speyer. ( Archivfoto: Lenz)

Die Auftragung des Korrosionsschutzes an der Unterseite der A-61-Rheinbrücke nördlich von Speyer wird erst nach Ende der verlängerten Sanierung der B-39-Rheinbrücke erfolgen. Das hat Walter Katzik, Referatsleiter Ingenieurbau beim Regierungspräsidium Karlsruhe, mitgeteilt. Die 1974 eröffnete Autobahnbrücke war von 2008 bis 2012 saniert worden. Unter anderem sind der Rostschutz an dem stählernen Pylon und an den Stahlseilen, die an dem Träger befestigt sind, erneuert worden. Außerdem hat das Bauwerk damals neue Asphaltfahrbahnen erhalten. Auf Nachfrage sagte Katzik, dass der Korrosionsschutz am stählernen Überbau der A-61-Rheinbrücke im Jahr 2021 hätte erneuert werden soll. Weil jedoch die Sanierung der Salierbrücke nun voraussichtlich ein Jahr länger und damit bis Frühjahr 2022 dauern werde, seien die Arbeiten an der Autobahnbrücke verschoben worden. Mit den Maßnahmen wären die Errichtung eines Hängegerüsts und die Sperrung einzelner Spuren verbunden, erläuterte Katzik. Aufgrund der Sperrung der alten Rheinbrücke für den motorisierten Individualverkehr während deren Sanierung nutzen deutlich mehr Verkehrsteilnehmer die Autobahnbrücke zur Rheinquerung. Dadurch kommt es derzeit bereits während der Hauptverkehrszeiten zu Stockungen und auch zu Staus.

|tbg

Pfalz-Ticker