Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Donnerstag, 19. Juli 2018

31°C

Donnerstag, 12. Juli 2018 - 19:24 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

1. FCK erkämpft 2:2 gegen VfL Bochum

FCK-Trainer Michael Frontzeck mit Torwarttrainer Gerry Ehrmann. Archivfoto: Kunz

FCK-Trainer Michael Frontzeck mit Torwarttrainer Gerry Ehrmann. Archivfoto: Kunz

Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern tritt die Heimreise aus dem Trainingslager in Tirol mit einem Erfolgserlebnis im Gepäck an. Vor 850 Zuschauern in Feldkirch erstritten die Roten Teufel am Donnerstagnachmittag ein höchst verdientes 2:2 (1:0)-Remis gegen den klassenhöheren VfL Bochum.

Spalvis verwandelt Elfmeter



Der FCK ging in der 43. Spielminute durch ein Eigentor des Bochumers Jan Gyamerah in Führung und besaß in den ersten Minuten gleich nach Wiederbeginn die Chance zu erhöhen, unter anderem durch einen Kopfball von Lukas Spalvis. Dem Ausgleich durch Johannes Wurtz (68.) folgte zwei Minuten später das 1:2 durch Lukas Hinterseer. Spalvis verwandelte in der 76. Minute einen Elfmeter sicher zum Ausgleich. Zuvor war der nach seiner Einwechslung sehr auffällige Elias Huth im Strafraum gefoult worden.

Frontzeck: Guter Abschluss



„Die Jungs haben es gut gemacht“, urteilte FCK-Trainer Michael Frontzeck, „sie haben eine Reihe von Möglichkeiten herausgespielt gegen einen guten Zweitligisten. Insgesamt bin ich sehr zufrieden, es war ein guter Abschluss des Trainingslagers“.
|aboe

 

 

Zugang auswählen


Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Sie sind bereits Kunde?

Einloggen

Pfalz-Ticker