Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Freitag, 30. November 2018 - 20:56 Uhr Drucken

Pfalz-Ticker

0:5 – FCK blamiert sich in Unterhaching

Die Lauterer Florian Dick und Mads Albaek (in schwarz) gehen Luca Marseiler von der SpVgg Unterhaching. Foto: Kunz

Die Lauterer Florian Dick und Mads Albaek (in schwarz) gehen Luca Marseiler von der SpVgg Unterhaching. Foto: Kunz

Das war es wohl für Trainer Michael Frontzeck: Mit 0:5 (0:2) hat Fußball-Drittligist 1. FC Kaiserslautern bei der SpVgg Unterhaching verloren. Nach individuellen Fehlern der Roten Teufel sorgten Luca Marseiler (22.) – wohl aus Abseitsposition - und Stefan Schimmer (27.) für Hachings 2:0-Pausenführung. Im Nachschuss nach seinem Foulelfmeter, den FCK-Torwart Wolfgang Hesl zunächst parierte, erhöhte Sascha Bigalke auf 3:0 (65.). Nahezu ohne Gegenwehr der FCK-Defensive ließ der eingewechselte Jim-Patrick Müller das 4:0 (71.) folgen. Torjäger Stephan Hain traf zum 5:0 (84.).

Wiederaufstieg in weiter Ferne

Seit vier Spielen haben die ambitioniert in die Saison gegangenen Lauterer nicht mehr gewonnen, dabei drei Niederlagen kassiert. Damit ist das Ziel Wiederaufstieg in ganz weite Ferne gerückt; es droht vielmehr das Abrutschen tief in die Abstiegszone. Die FCK-Fans haben ihrem Unmut über die über weiter Strecken ganz schwache, weil unglaublich fehlerbehaftete Darbietung der Roten Teufel wie schon beim 0:0 zuletzt gegen Wehen Wiesbaden Luft gemacht.

„Wir haben die Schnauze voll“ und „Frontzeck raus“-Rufe ertönten aus der mit knapp 2000 Anhängern besetzten FCK-Kurve. Becher flogen auf das Spielfeld.

 

Auf der folgenden RHEINPFALZ-Seite findet Ihr alle Informationen zum 1. FC Kaiserslautern. |osp/zkk

Der neue Messenger Service



Pfalz-Ticker