Oper RHEINPFALZ Plus Artikel Monteverdis barocke „Poppea“ als tragikomischer Psycho-Thriller in Straßburg

EIn grausames Liebespaar – Poppea (Giulia Semenzato) und Nero (Kangmin Justin Kim) – in einer komischen Situation.
EIn grausames Liebespaar – Poppea (Giulia Semenzato) und Nero (Kangmin Justin Kim) – in einer komischen Situation.

Fans der Barockoper sollten sich diese Produktion von Monteverdis „Krönung der Poppea“ nicht entgehen lassen: Hochspannung und sensationelle Stimmen auf der Bühne, aufregender Klang im Graben. Sage noch jemand, die Gattung sei tot!

Hinter der Fassade der Schönen, Reichen und Mächtigen lauern Abgründe. Wer dorthin aufsteigen will, muss alle Skrupel hinter sich lassen. Das war auch schon so, als Giovanni Francesco

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

oulBlesen rov nudr 803 nahreJ nie tioLertb ehbiscr, asd iolCdau inrMoveted ndan nteoev:tr qidbo&u;eD lurnmg&uKo;n erd qoPulo.&;epdpa ieD tceehGcsih red uco;nm&elnhs il&mrRoem,nu; um needriltwnle rKasei Neor inees tnGait aOviact lirgseetsiz,;&v its niee &;Eanuumhgrllz von zeEir,gh h

x