Pfalztheater-Premiere RHEINPFALZ Plus Artikel „Moby Dick“ schwimmt klimaneutral durch Kaiserslautern

Wahnsinn: Aglaja Stadelmann als Ahab.
Wahnsinn: Aglaja Stadelmann als Ahab.

Der Klimawandel hat das Pfalztheater fest im Griff. Ein ganzes Wochenende lang stand das Vierspartenhaus im Zeichen des omnipräsenten Themas. Höhepunkt sollte ausgerechnet eine Aufführung des Melville-Klassikers „Moby Dick“ sein. Doch die Sache hatte einen Haken.

Lesungen, Kleiderbörse, Tauschshows, Wildbienen-Hotels basteln: Das „Klima-Fokus-Wochenende“ des Pfalztheaters setzte die Agenda der Theatermacher in Sachen Klimawandel und Umweltschutz

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

trfo. ieenK ,gearF sdsa ahcu red ohH&eulpnumtk; sed cndoeneh,seW ied f&frAuuuhulgn;m yu&bdo;qMob cDik hnda;s& Rnoeiefxl eutrn egtseinedn aur;uTprqme&odleten nhac anrHem illMeelv las tmuareenalikl onourdktPi tsueztmge nerwed mse.tsu chDo ads tsi ien edaerns sdul;niulefe&mllneez m.aTeh A

x