Kaiserslautern RHEINPFALZ Plus Artikel Letzte Premiere des Jahres: Das Pfalztheater präsentiert Franz Lehárs „Die lustige Witwe“

Am Ende kriegen sie sich dann doch: Hanna (Elena Fink) und Danilo (Franz Xaver Schlecht).
Am Ende kriegen sie sich dann doch: Hanna (Elena Fink) und Danilo (Franz Xaver Schlecht).

Es ist eine gute Tradition an deutschen Theatern: Kurz vor den Festtagen setzt man auf die Leichte Muse, auf Unterhaltung. Gerne mit einer Operette, die dann auch an Silvester gezeigt werden kann. Das Pfalztheater in Kaiserslautern bietet mit der Neuproduktion von Franz Lehárs „Die lustige Witwe“ Unterhaltung mit Esprit – und einem Schuss Frivolität.

Die 1905 uraufgeführte Operette „Die lustige Witwe“ ist Franz Lehárs bekannteste und erfolgreichste Bühnenkompositionen – auch heute noch so dauerhaft präsent

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

ni den ue&laenpl;limpnS rde aerhteT wie tosns vellithiec nru hcno e;bqiuDd&o euForqdsd&lalem;u vno onanJh ;ruSszl&itga usa dem hJra 1748. m&Wd;hnuearl nma ua&ahetL;ecr edm ql&brdoiubSeenn; lleidZ&ear;qoutt der Oetptree ,utnodezr ttehs ;s&izaturlgS ;fmluu&r ied &o&am

x