Essay RHEINPFALZ Plus Artikel Kafka verbindet mehr mit Laurel & Hardy als ihre Vorliebe für Melonenhüte.

Der Grübler: Franz Kafka.
Der Grübler: Franz Kafka.

Von Franz Kafka reden im Moment alle. Vorneweg das Bildungsbürgertum, das gerne Tiefgang mit Tragik gleichsetzt. Über das Komische, Heitere, Alberne rümpft man gern das intellektuelle Näschen. Können wir in einem Zeitungsartikel gleichzeitig von Kafka und dem Komikerpaar Laurel & Hardy schreiben?

Berühmt ist Kafkas Tagebucheintrag vom 20. November 1913: „Im Kino gewesen. Geweint.“ Er beschreibt irgendeinen melodramatischen Lore-Roman auf der Leinwand, den akribische

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

-lmiF udn iuhrrkoLrtsitiraeet necniiswhz rsago eidetinzirienf tkoen.nn Udn er ;tuml&ahl tfs:e b;u&z&aslMesdolqo;gi hlUutnenta.gr rrehVo rueratrgi mlFi e(&;)l,pilh cnhhera sgeluit.r nElhcdi e.ondi;ulalql&

Eien le;nschmuo& rllngtsVeuo, elihwgo eitakEinms im uDknle sde nsso

x