Pfalzgeschichte(n) RHEINPFALZ Plus Artikel Ein Weltbürger und Menschenforscher aus Edenkoben: Franz Weidenreich

Eine der Schädelrekonstruktionen von Franz Weidenreich.
Eine der Schädelrekonstruktionen von Franz Weidenreich.

Dreimal wurde der erfolgreiche Wissenschaftler Franz Weidenreich vertrieben: Zuerst, weil er Deutscher, dann, weil er Jude war – und schließlich ein weiteres Mal, weil er Deutsch-Amerikaner war. Geboren wurde er, Arzt, Politiker, Weltbürger und einer der großen Anthropologen des 20. Jahrhunderts, vor 150 Jahren in der Pfalz.

Vor 150 Jahren, am 7. Juni 1873 wurde Franz Weidenreich als Sohn eines Textilhändlers in Edenkoben

Bitte loggen Sie sich ein um den Artikel im Klartext zu sehen.

oerbgen. seArnd sla esein beiden alumrleen;&t ,udmlBe&rr;u ied in ide lzp&Fsgeu;fitasn des aVsetr ,netart ktnnoe re enie hsltcsaiwsfhcniee hLbfauan esl.cieanngh

heWeercisdni athuGusrebs ni edr eennreEbkdo ateil;aTsn&rzgsz (uthee Weii;elrtszgn&as 5)9 um Rro9:1e0p1. tebrHre Nt

x