Kolumnen „Mffsüzes ohhdrr Mfffaureffffs?“

dpa_14867200a5f2e13d

Am nächsten Samstag ist wieder Hellowiiiieeeeeen. Ich weiß noch nicht einmal, wie dieser amerikanische Quatsch geschrieben wird und gugel es jetzt auch nicht. Es ist jedes Jahr das gleiche Spiel. Wenn ich tagelang nur unterwegs bin, dann kann ich mich aber auf alle Fälle darauf verlassen, dass ich an dem Abend daheim bin, an dem irgendwann draußen dieses Kindergejohle – unterlegt von Erwachsenen-Ermahnungen – zu hören ist. Und schon klingelt es – noch bevor ich überhaupt weiß, wie mir geschieht. „Süßes oder Saures“ kreischt es dann schon aus einer Reihe von Kinderkehlen. WAS WOLLT IHR???? MEINNNNEEEEEEE Schokolade???? Was ist das denn: ambulantes „Verstehen Sie Spaß“? Nein, verstehe ich nicht. Ich würde mich im Leben nicht beim Jauch auf den Stuhl setzen, ich würde im Leben nicht auf den Mond fliegen wollen, ich würde mich im Leben nie mehr in eine Strumpfhose zwängen und NEEEEEIIIIINNNN, ich WILL auch meine Süßigkeiten in diesem Leben NIIIIICCCCHT teilen.

Das Schlimmste dabei sind die Elternteile, die Sicherheitsabstand halten, aber auch nur so viel, dass sie auf alle Fälle sehen können, was da passiert. Bei Süßes gegen Saures in der ersten Reihe, Glückwunsch. Ganz ehrlich, ich wäre früher alleine los und wenn die Mama oder der Papa oder beide sich als Begleitschutz eingeschaltet hätten, dann wäre ich daheim bei meiner Milka geblieben.

Nichts für ungut. Natürlich habe auch ich längst Süßes daheim, wenn Hellowiiiieeeeeen ist. Und zwar Sachen, die mir selbst auch schmecken. Ein Spielverderber will ich ja nicht sein und natürlich: mit der Zeit gehen. Aber die Zeiten sind gerade anders. Die große Maske liegt über dem Abendland. Wir müssen A b s t a n d halten und einen Mundschutz tragen. „Mffsüzes ohhdrr Mfffaureffffs?“ So würde die Frage aller Fragen wohl mit einer Maske vor dem Mund klingen. Ich rechne am Samstag also eher weniger mit den Überraschungsbesuchen und schon gar nicht damit, am folgenden Morgen in der Straße das Klopapier in den Büschen flattern zu sehen. Hätte mal einer sagen sollen an Silvester, dass sich in diesem Jahr Hellowiiiieeeeeen und Klopapier nicht mehr über einen Kamm werden scheren lassen ... Nun wird alles gebunkert: Süßes, Saures und das so hoch im Kurs stehende Papier.