Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 17. November 2017

5°C

Kuhn, Philipp

 

„2012 hatte ich mein 20-jähriges Dienstjubiläum in unserem Familienweingut“, verrät Philipp Kuhn, der seit 1992 die Verantwortung für die Vinifikation inne hat. Ende der 80er Jahre hatte der Pfälzer Wein keineswegs ein solch gutes Ansehen wie heute. Deshalb war es für Philipp Kuhn nach Abitur, Winzerlehre und Meisterschule ein wichtiges Anliegen „dem Schiff wieder volle Segel zu verleihen.“ Das VDP-Weingut hat mit seinem Streben nach Qualität sicher zur positiven Entwicklung des Pfalzimages beigetragen. Außerdem hat die Pfalz in dieser Phase ihr mittlerweile auch international berühmtes Steckenpferd perfektioniert. „Im Weißweinbereich geht nichts über Riesling. Da müssen wir keine Vergleiche scheuen“, so Kuhn.

Dabei sieht der Laumersheimer den Wein als Mosaik: „Viele kleine Steinchen ergeben ein Bild. Wenn man Glück hat gibt es ein schönes, aber es kann nie jedem gefallen.“ Mit dieser Aussage schneidet Kuhn die Individualität an, die er seinen Weinen verleihen wolle. Die individuelle Handschrift von Kuhn heißt, Weine zu 99,9 Prozent trocken, die Roten komplett und die Weißen mehr und mehr im Holz auszubauen. Neben dem Riesling im Weißweinbereich sieht der Winzermeister den Spätburgunder als unverfälschbares Highlight an.

Vor allem in der Region um Laumersheim könne diese Rebsorte aufgrund des Klimas und der Kalkböden besonders glänzen. Kalkböden würden eine ausgeprägte Frucht mit leichter Würze und ansprechender Mineralität hervorbringen. Kurzum: „Man kann das Salz des Kalks schmecken“, schwärmt Kuhn, der genau für diese Spätburgunder sehr bekannt ist. Um solch eine Qualität erzeugen zu können, muss viel Handarbeit im Weinberg und viel Fingerspitzengefühl im Keller geleistet und bewiesen werden. Philipp Kuhn und seiner Mannschaft ist sehr wichtig: „Mir sinn mit sehr viel Spaß bei de Sach!“

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Andrea Römmich

 

Das Weingut:

Weingut Philipp Kuhn,

Großkarlbacherstraße 20,

67229 Laumersheim,

Telefon: 06238 656,

www.weingut-philipp-kuhn.de,

Rebfläche: 25 Hektar,

Jahresproduktion: 180.000 Flaschen,

Hauptrebsorte: Riesling,

Spätburgunder, Weißburgunder