Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Dienstag, 21. November 2017

7°C

Rehm, Ines und Heribert

 

Der Jahrgang 2015 war im Weingut Rehm ein ganz Besonderer. Zum ersten Mal verarbeiteten Vater Heribert und Tochter Ines die Trauben des Weinguts gemeinsam. „Wir haben gut zusammen gearbeitet und die Entscheidungen gemeinsam getroffen“, sagt Heribert Rehm. „Ich bin offen für Neues und Ines bringt frischen Wind in den Betrieb“.

Heribert Rehm leitet das Weingut mit seiner Frau seit 1998. Vorher war er Verwalter der Außenbetriebe der Weingüter Reichsrat von Buhl und Bassermann-Jordan. Nach Feierabend baute das Ehepaar dann gemeinsam den elterlichen Fassweinbetrieb um und begann 1987 mit der Flaschenweinvermarktung. „Die Qualitätsphilosophie habe ich aus Deidesheim mit in den Betrieb gebracht.“ Familie Rehm arbeitet auf dem Weingut nach biologischen Richtlinien. Seit 2006 ist der Betrieb entsprechend zertifiziert.

Tochter Ines steckt im Moment mitten in der Winzermeisterausbildung. Der Berufswunsch stand für sie schon früh fest: Mit sieben Jahren schrieb sie in ein Poesiealbum, dass sie später einmal Winzerin werden möchte. Nach Abschluss der Ausbildung möchte sie auch im Ausland Erfahrungen sammeln. Im heimischen Betrieb baut Ines bereits einen eigenen Wein aus, einen Riesling trocken, aus eigenen Trauben und mit einem eigenen Etikett. Als Mitglied der Generation Riesling und bei Vinissima steht sie im ständigem Austausch mit ihren Kollegen.

Nach der Arbeit geht Familie Rehm gerne wandern und unternimmt Radtouren. Die Urlaube verbringt sie gerne in Weinregionen. Winzer sind auch in der Freizeit dem Wein verbunden...

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Julia Kren

 

Das Weingut:

Weingut Rehm,

Ludwigstraße 36, 67483 Edesheim,

Telefon: 06323 7749,

Internet: www.weingut-rehm.de,

Rebfläche: 9 Hektar,

Jahresproduktion: 80.000 Flaschen,

Hauptrebsorten: Riesling,

Grauburgunder, Spätburgunder