Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 19. November 2017

8°C

Walter, Eckhard

 

Nach der Ausbildung zum Winzer schloss Eckhard Walter 1989 sein Studium in Geisenheim ab. Seitdem ist er im familieneigenen Weingut Fritz Walter für den Ausbau der Weine verantwortlich. Dabei hatte er zuerst einen ganz anderen Berufswunsch: Architektur. Doch dann entschied er sich für den Weinbau. „Es hat mir schon immer Spaß gemacht im Betrieb zu helfen, also warum nicht ins Weingut einsteigen“. Seine Entscheidung hat er nie bereut, „ich würde sie immer wieder treffen“.

Neben dem Weingut gibt es ein Restaurant und ein Winzerhotel mit neun Zimmern. Entstanden sind diese durch einen Umbau im Jahr 2008. Vor einigen Wochen hat Tochter Katharina Flos die Leitung des Restaurants übernommen. Ihre Schwestern Lea und Lisa-Marie sind als Aushilfen dort tätig. Und auch das Interesse für den Weinbau ist durchaus vorhanden, nach dem Schulabschluss möchte letztere ein Studium der Weinwirtschaft aufnehmen.

Um den Kopf frei zu bekommen, macht Eckhard Walter gerne Urlaub in den Bergen. Diese strahlen für Ihn Ruhe und Souveränität aus. Auch reist er gerne in andere Weinregionen um Erfahrungen zu sammeln. „Es ist wichtig über den Tellerrand zu schauen!“

Nach den Reisen kommt Eckhard Walter aber auch gerne wieder zurück in die Pfalz. „Ich liebe meine Heimat über alles! Wenn ich Abends am Tisch sitze und sehe den Kirchturm, ist alles in Ordnung!“ Um der Liebe zu seiner Heimat Ausdruck zu verleihen, hat er ihr eine eigene Weinlinie gewidmet: „Cuvée fer dehäämrum“. Bei einem Weiß-, Rot- und Roséwein kann man seine Leidenschaft schmecken!

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Julia Kren

 

Das Weingut:

Weingut Fritz Walter,

Landauer Straße 82,

76889 Niederhorbach,

Telefon: 06343 936550,

Internet: www.fritz-walter.de,

Rebfläche: 65 Hektar,

Hauptrebsorten: Riesling

und Burgundersorten