Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Dienstag, 21. November 2017

7°C

Ehrhart, Benjamin

 

Benjamin Ehrhart absolvierte eine Ausbildung zum Winzer. Nach seinem Abschluss als Weinbautechniker im Jahr 2011 ist er voll in das heimische Weingut in Eschbach eingestiegen. Im Außenbetrieb wird er durch seinen Vater Reinhold und im Büro und Verkauf durch seine Mutter Ute unterstützt. „Ich habe viele Ideen, wir probieren die Weine alle zusammen und besprechen die Ideen.“

„Wir arbeiten schon lange biologisch“, erzählt er. Aktuell befindet sich das Weingut im zweiten Umstellungsjahr der Zertifizierungsphase zum biologischen Weingut. „Wir machen im Weinberg so viel wie möglich mit der Hand“. Bei den Arbeiten mit dem Traktor wird darauf geachtet, so viele Arbeiten wie möglich gleichzeitig auszuführen, um den Boden zu schonen. Ganz wichtig ist Benjamin Ehrhart das Ganzheitliche bei der Arbeit. Ziel ist es, später gesunde Trauben im Keller zu haben.

„Im Keller arbeiten wir mit vielen kleinen Gebinden.“ Dabei werden Edelstahltanks und Barrique-Fässer eingesetzt. Fast alle Weine verbringen einen Teil ihrer Reifephase in einem dieser Holzfässer. „Ich baue den Großteil meiner Weine trocken aus.“ Benjamin Ehrhart will den Charakter der Weine und der Lagen dadurch her-ausarbeiten. Er legt großen Wert darauf, dass die Rebsorten, die er pflanzt, zu den Lagen und den Böden passen. Sein Steckenpferd ist der Spätburgunder. „Ich möchte einen eleganten Pinot-Stil erzeugen.“

Neben dem Weinbau ist die Hühnerhaltung ein Hobby des Winzers und Weinbautechnikers. Das Futter für die Hühner ist auch biologisch erzeugt. „Ich möchte wissen wo alles herkommt.“ So pflanzt er unter anderem auch Mirabellen, Kirschen und Äpfel an.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Julie Kren

 

Das Weingut:

Weingut Ehrhart,

Weinstraße 2,

76831 Eschbach,

Telefon: 06345 7474,

Internet: www.weingut-ehrhart.de,

Größe: 11 Hektar,

Hauptrebsorten: Spätburgunder

und Riesling