Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 17. November 2017

5°C

Knauff, Henning

 

Der ursprüngliche Besitz des Klosters Lambrecht wird in der achten Generation als Familienweingut geführt. Durch Händler und Gastronomie ist der Betrieb in der Region gut vertreten, meist kommen die Endverbraucher aber auf den Hof. Für Henning Knauff ist es ein „Hochgefühl, sein eigenes Geschaffenes selbst zu vermarkten“.

Durch seine Ausbildung zum Weinbautechniker bekam Henning Knauff Kontakt mit der Weinbauschule in Beaune, was ihm einen Aufenthalt in der Champagne und anschließend in Beaune verschaffte. Über ein Jahr lang erhielt er so einen Einblick in eine ganz andere Weinbauwelt. 1996 zog es ihn wieder nach Hause, doch bis heute ist er geprägt durch diese Erfahrungen.

Die machen sich in der Rebsortenstruktur bemerkbar. Neben den klassischen Rebsorten finden sich auch Merlot, Cabernet Sauvignon oder Cabernet Franc. Der von seinem Großvater angelegte Muskat Ottonel ist eine Spezialität und wird auch zum Secco verarbeitet. Einen Vorteil sieht Henning Knauff in den unterschiedlichen Bodenarten in Gönnheim. Die südlichen Lagen sind von Buntsandsteinverwitterung geprägt, im Norden werden die Böden leichter und sind damit ideale Rotweinstandorte. Großen Wert legt Henning Knauff darauf, dass alle Weine, die er produziert, Prädikatsweine sind. Durch eine lange Lagerung werden die Weine bekömmlich.

Henning Knauff ist ein Genussmensch und schätzt den fachlichen Austausch mit Kollegen. Er engagiert sich im Gemeinderat und genießt am Wochenende eine Tour mit seinem Motorrad.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Laura Julier

 

Das Weingut:

Weingut Alfred Knauff Erben,

Ludwigstraße 23, 67161 Gönnheim,

Telefon: 06322 63288,

Internet: www.weingut-knauff.de, Rebfläche: 11 Hektar,

Jahresproduktion: 80.000 Liter,

Rebsorten: Riesling, Spätburgunder