Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Samstag, 25. November 2017

17°C

Koch, Bernhard

 

Die Vereinigung von Quantität und Qualität findet hier ihre Perfektion: Bernhard Koch bewirtschaftet eines der 50 größten Weingüter Deutschlands und das mit sehr viel Handarbeit. Fast alle Weinberge werden von Hand gelesen, um zu gewährleisten, dass nur vollreife und gesunde Trauben den Weg in die Weine finden. Das stellt den 55-Jährigen auch häufig vor logistische Probleme, denn die bis zu 30 Helfer müssen erst einmal verpflegt werden. „Das Mittagessen findet bei uns schon immer gemeinsam an einem großen Tisch statt. Ein gutes Betriebsklima schafft Motivation, um die täglichen Herausforderungen im Weinberg zu meistern”, sagt der Winzermeister über die Gemeinschaft bei Arbeit und Essen.

 

Im Keller vergären seine Weine dann bei mindestens 17 Grad gezügelt. Eine kältere Vergärung möchte er aufgrund der vielen Kaltgäraromen, die sich dann bilden und das Weinaroma stören würden, vermeiden. Bei seinen Weinkunden entdeckt er in den vergangenen Jahren auch einen Trend zu sehr trocken ausgebauten Weinen. Der Weinjahrgang 2011 kam da gerade recht, denn „weil die 2011er Weine eine moderate Säure haben, konnte ich die Restsüße etwas zurücknehmen”, erklärt er seine Zufriedenheit über den aktuellen Jahrgang.

 

Auf ein Lieblingsessen kann er sich zwar nicht festlegen, zu gerne zieht er mit Freunden durch die Pfälzer Gastronomie. Beim Wein fällt ihm die Auswahl für einen Liebling aber schon leichter: „Ganz klar die Scheurebe. Die hat mich schon sehr früh mit ihren feinen Johannisbeer-aromen begeistert.”

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Anna Hochdörffer

 

Das Weingut:

Weingut Koch,

Weinstraße 1,

76835 Hainfeld,

Telefon: 06323 2728,

Internet: www.weingut-koch.com

Rebfläche: 40 Hektar,

Jahresproduktion: 320.000 Liter, Hauptrebsorte: Riesling