Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 17. November 2017

5°C

Hoffmann, Barbara

 

Mit Musik verbindet Barbara Hoffmann weit mehr als die Namen ihrer Barriqueweine, die Namen großer Jazzmusiker tragen. Vor ihrer Winzerausbildung und dem Ingenieurstudium war die heute 44-Jährige Musiklehrerin, spielte Saxophon in einer Band. Der Weg zum Wein war für sie doch keineswegs fern. „Ich fand Wein schon immer interessant. Wein machen ist auch eine Kunst und Kunst kommt eben von Können. Bei beiden, Musik und Wein, spielen Detailliebe und Erfahrung eine sehr große Rolle“, zeigt sie die Gemeinsamkeiten auf. Und ihr Handwerk hat die Winzerin nicht nur in Ausbildung und Studium in Deutschland gelernt. Zahlreiche Praktika zogen sie nach Italien und Österreich, wo sie ihren Erfahrungsschatz noch vergrößern konnte.

Mit ihrem Studienkollegen Albrecht Merck pachtete sie dann 2007 von Wilfried Peter das Weingut Castel Peter, in dem sie seither im Keller und Außenbetrieb ihre Ideen rund um den ökologischen Weinbau umsetzt. Das Weingut war Gründungsmitglied des heutigen Barrique Forums Pfalz und so spielen Barrique-Weine immer noch eine große Rolle im Betrieb. Auch die sehr lange Reifezeit der Rotweine ist Barbara Hoffmann wichtig. Mindestens drei Jahre liegt ein Roter in ihrem Keller bevor er auf die Flasche kommt, Tendenz steigend. Bei Weißweinen und im Garten mag es die Vegetarierin dann lieber grün und frisch. „Mein Lieblingswein ist ein Riesling ‘Von den Terrassen‘, Lage Dürkheimer Spielberg, mit seiner knackigen Säure und der hintergründigen Mineralität.“ Auch in ihrem Garten wächst viel Grünes: Salat, Grünkohl, Erbsen, Bohnen und vieles mehr baut sie hier nach den Phasen des Mondes an.

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Anna Hochdörffer

 

Das Weingut:

Weingut Castel Peter,

Am Neuberg 2,

67098 Bad Dürkheim,

Internet: www.castel-peter.de,

Telefon: 06322 5899,

Rebfläche: 14 Hektar,

Jahresproduktion: ca. 91.000 Liter,

Hauptrebsorten: Riesling und Spätburgunder