Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Dienstag, 21. November 2017

7°C

Kirchner, Ralph

 

Ralph Kirchners Lieblingsreben sind der Weißburgunder bei den weißen und der St. Laurent bei den roten Sorten – eine ungewöhnliche Wahl für die Rieslinghochburg Pfalz. Doch Kirchner schätzt die Herausforderungen, die die beiden Rebsorten ihm bieten: „Einen guten Riesling muss jeder anbieten, das ist klar. Aber der Weißburgunder ist eher selten im Topsegment eines Betriebes vertreten – das macht ihn für mich so interessant“, sagt er. Dabei wandert der zarteste Vertreter der Burgunderfamilie bei ihm nach einer spontanen Vergärung in der Regel ins Holz, um dort zu reifen. Diese Philosophie bescherte dem Freinsheimer einen Platz im Finale des diesjährigen Pfälzer Weißburgunderpreises. Ebenso herausfordernd ist für Kirchner der St. Laurent: „Der ist schon im Anbau kompliziert und stellt mich als Winzer auf die Probe. Zudem wird er leider oft als Primeur-Wein unterschätzt. Wenn man sich richtig Mühe gibt, kann man aber auch hier weiche und dichte Rotweine bekommen“, so der Weinmacher.

Seit 2003 ist Kirchner, Jahrgang 1981, im elterlichen Weingut federführend. Zuvor hatte er die klassische Winzerkarriere – Winzer, Wirtschafter, Techniker – absolviert. Auch wenn seine Eltern ihn nie gedrängt hätten, habe er sich schnell entschieden, diesen Weg einzuschlagen. Heute sei er mit voller Leidenschaft dabei. An seinem Job schätzt Kirchner vor allem die Vielseitigkeit: „Ich bin ein Typ, der Abwechslung liebt.“ Wingert, Keller, Vermarktung – es sei toll, von Anfang bis Ende zu sehen, was man in einem Jahr erzeugt und das dann den Kunden näher zu bringen.

Momentan befindet sich der Betrieb in einer Erneuerungsphase: Es wird gebaut, passend dazu wird es für den kommenden Jahrgang auch komplett neue Etiketten geben – „das ist jetzt der richtige Schritt, gleich alles auf einmal“, meint Kirchner. Eins seiner Ziele ist es außerdem, den Export auszubauen, ganz nach dem Motto „Von Freinsheim in die ganze Welt!“

 

Ihre Pfälzische Weinkönigin

Janina Huhn

 

 

Das Weingut:

Weingut Kirchner, Korngasse 14

67251 Freinsheim,

Telefon: 06353 1838,

Internet: www.weingut-kirchner.de,

Rebfläche: 15 Hektar,

Jahresproduktion: ca. 100.000 Flaschen,

Hauptresorten: Riesling und Burgunder