Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 15. Dezember 2017

6°C

LEO - Weinlexikon

Das LEO-Lexikon Wein erklärt wichtige Begriffe rund um das Thema Wein. Hier finden Sie alle Folgen, die seit Januar 2006 veröffentlicht wurden. Autorinnen waren die Pfälzischen Weinköniginnen.

Das LEO-Weinlexikon gibt es auch als Buch im RHEINPFALZ-Shop zu kaufen.

Karen Storck aus Einselthum vertrat die Pfalz bis Oktober 2011 in Sachen Wein und gab ihr fachliches Wissen charmant an die LEO-Leser weiter.

Gabi Klein aus Neustadt-Diedesfeld war bis Oktober 2010 amtierende Weinhoheit. Die Hobby-Zauberin erwies sich auch beim LEO-Lexikon Wein als geistreich.

Patricia Frank aus Bockenheim hat als ihre Vorgängerin Woche für Woche interessante Beiträge rund ums Thema Wein verfasst. Sie wurde im Oktober 2008 zur Pfälzischen Weinkönigin gekürt.

Julia Becker übernahm 2007/2008 die Krone und repräsentierte in dieser Zeit den Pfälzer Wein. Auch sie erwies sich als Kennerin, wie in ihren Texten zu lesen war.

Susanne Winterling aus Niederkirchen amtierte 2006/2007 als Pfälzische Weinkönigin und blieb dem LEO-Lexikon Wein auch während ihrer Zeit als Deutsche Weinprinzessin 2007/2008 als Autorin erhalten.

Die erste Lexikon-Autorin, Katja Schweder aus Hochstadt, war 2005/2006 Pfälzische Weinkönigin und schrieb auch als Deutschen Weinkönigin 2006/2007 weiterhin Lexikon-Beiträge.

Begriffe in alphabetischer Reihenfolge

Mittelrhein

 

„Wo über steilen Rebhängen Schlösser und Burgen thronen“, so wird das malerische Weinanbaugebiet Mittelrhein beschrieben. Seine Weinberge erstrecken sich über mehr als hundert Kilometer von Bingen bis vor die Tore Bonns. Der Mittelrhein ist ruppig und deshalb vielleicht nicht gerade als freundliche Landschaft zu bezeichnen. Nein, hier bietet sich dem Betrachter eines der schönsten Bilder, die Deutschland zu bieten hat: Schroffe Felsrücken zeichnen das eng gegliederte Rheintal. Und dazwischen winden sich in den Steilhängen die terrassierten Weinberge der Region Mittelrhein.

Die Rebfläche ist etwa 470 Hektar groß und vorwiegend mit Riesling bepflanzt. Durch die Lage im Rheinischen Schiefergebirge besitzt das Anbaugebiet beste weinbauliche Bedingungen. Tief hat sich der Rhein über die Jahrtausende in die Mittelgebirgslandschaft eingegraben. Durch den Zustrom milder Luft vom Süden her kommend, weist das Rheintal ein optimales Klima auf. Die Wasseroberfläche des Rheins sorgt für einen Temperaturausgleich, wodurch die Winzer im Winter selten um verfrorene Reben bangen müssen. Am Bopparder Hamm liegt mit fünf Kilometern Länge die größte zusammenhängende Rebfläche des Mittelrheins. Der südliche Teil dieser einzigartigen Kulturlandschaft, das Obere Mittelrheintal, wurde im Jahr 2002 von der UNESCO zum Weltkulturerbe geadelt. Im Herzen dieser einzigartigen Flusslandschaft liegt Koblenz, eine der größten Weinbau treibenden Städte überhaupt. Natürlich denkt man bei Mittelrhein auch sofort an Eine! Mit ihrem langen gewellten Haar hat sie schon so manchen Fischer oder sogar in diesem Fall Winzer verlockt und verführt. Na klar, die Rede ist von Christina Wagner. Die Mittelrheinische Weinkönigin machte ihren Job im Jahre 2006/2007 so gut, dass sie glatt noch eine Amtsperiode anhängte, um weiter die Mittelrheinischen Gewächse zu vertreten. Respekt!

 

Susanne Winterling

 

Deutsche Weinprinzessin