Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Freitag, 15. Dezember 2017

6°C

Donnerstag, 07. Dezember 2017 Drucken

Sport & Wellness

»Holiday on Ice« mit neuem Programm »Atlantis« in Mannheim

Reise durch das legendäre Inselreich

Farbenprächtig und mystisch: „Atlantis“, die neue Produktion der Eiskunstshow „Holiday on Ice“.

Farbenprächtig und mystisch: „Atlantis“, die neue Produktion der Eiskunstshow „Holiday on Ice“. (Foto: frei)

Schon seit vielen Jahrhunderten fasziniert der Mythos um das Inselreich Atlantis die Menschen.

In nur einer Nacht und an einem Tag soll es mit all seinen Bewohnern im Meer versunken sein. Die Legende weckt nicht nur den Entdeckergeist von Historikern und Wissenschaftlern, auch die Film- und Theaterwelt konnte sich der Faszination nicht entziehen. Was es bisher noch nicht gab, ist eine Eisshow, die sich dieses Themas annimmt – bisher.

Unglaublicher Ideen-Fundus

Denn die aktuelle Produktion von „Holiday on Ice“, die seit Dezember in Deutschland zu sehen ist, trägt den Titel „Atlantis“. „Die Legende von Atlantis birgt einen unglaublichen Ideen-Fundus für alle entscheidenden Aspekte einer mitreißenden Live-Show auf Eis: Dramaturgie, Choreographie, Kostüme, Szenerie und Musik“, sagt Robin Cousins, Creative Director und Choreograph von „Holiday on Ice“. Gemeinsam mit seinem Produktionsteam ist es ihm gelungen, eine Show zu inszenieren, die mit Eiskunstlauf und Luftakrobatik auf höchstem Niveau die Zuschauer zu fesseln vermag und mitnimmt auf eine Reise durch die mystischen Welten der Legende.

 

Die erste Vorstellung von „Holiday on Ice“ gab es bereits im Dezember 1943. Gestartet als kleine Hotelproduktion in den USA, entwickelte sich die Eisshow im Laufe der Jahre zu einem wahren Publikumsmagneten – mehr als 329 Millionen Besucher sahen seither die Vorstellungen. Heute ist „Holiday on Ice“ ein global agierender Eis-Entertainment-Produzent, für viele Eiskunstläufer ist es das Ziel, dem Ensemble aus 35 internationalen Profiläufern anzugehören.

Auch drei Deutsche dabei

Drei Deutschen ist dies auch tatsächlich gelungen. Zum einen ist das Matti Landgraf, der sogar zu den fünf Hauptdarstellern zählt, zum anderen die Schwestern Valentina und Cheyenne Pahde, die durch die TV-Serien „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ sowie „Alles was zählt“ bekannt wurden. Der 25-jährige Landgraf steht seit beinahe 20 Jahren auf den Kufen und war vor allem im Juniorenbereich erfolgreich, unter anderem wurde er deutscher Juniorenmeister im Einzel- und im Paarlauf. Nach dem Ende seiner Laufbahn trat er weltweit in Eisshows auf und entschied sich für diesen Karriereweg. Auch die Pahde-Schwestern waren vor ihrer Schauspielkarriere im Eiskunstlauf erfolgreich. Als Mitglieder des „Holiday on Ice“-Ensembles „erfüllt sich unser Kindheitstraum“, sagt Valentina Pahde.


Info

»Holiday on Ice – Atlantis«: Fr-So 2.-4.2.2018, Mannheim, SAP Arena; Fr 19 Uhr; Sa 13, 16.30, 20 Uhr; So 13, 16.30 Uhr; Karten: 01806-570070, Info: www.holidayonice.de. |cde

Pfalz-Ticker