Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Zum Einzelverkauf der Ausgabe als PDF
Sonntag, 25. Februar 2018

4°C

Donnerstag, 01. Februar 2018 Drucken

TV & Kino

Zauberhaft nostalgisch: »Die kleine Hexe«

Stets an ihrer Seite: Der Rabe Abraxas (Stimme: Axel Prahl) gibt der kleinen Hexe (Karoline Herfurth) Ratschläge.

Stets an ihrer Seite: Der Rabe Abraxas (Stimme: Axel Prahl) gibt der kleinen Hexe (Karoline Herfurth) Ratschläge. (Foto: Studiocanal/frei)

Otfried Preußler erfand „Die kleine Hexe“, um seinen Töchtern die Angst vor bösen Hexen zu nehmen.

Nicht nur in seiner, sondern auch in zahlreichen anderen Familien hat die Protagonistin des verstorbenen Autors einen festen Platz im Bücherregal und im Herzen. Die Abenteuer des gutherzigen und ein bisschen rebellischen Mädchens sind nun in einer nostalgischen, unterhaltsamen Adaption im Kino zu sehen, mit Karoline Herfurth in der Hauptrolle. „Die kleine Hexe“ ist mit 127 Jahren noch zu jung, um in der Walpurgisnacht mit den Großen auf dem Blocksberg zu tanzen. Doch sie lässt nicht locker und muss dafür 7892 Zaubersprüche auswendig lernen. Doch die böse Rumpumpel (Suzanne von Borsody) will das verhindern.


Info

»Die kleine Hexe«: mit Karoline Herfurth, Suzanne von Borsody, Momo Beier, Regie: Michael Schaerer, D 2017, 98 Minuten, ohne Altersbeschränkung, Start: 1.2. Abenteuer nach alter Schule. 

 

|crk

Pfalz-Ticker