Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 09. Januar 2020 Drucken

TV & Kino

»VIER ZAUBERHAFTE SCHWESTERN«: Mädchen gegen Hexe

Unschöne Talente: Glenda (Katja Riemann, links) kann Kröten spucken und Menschen in Tiere verwandeln.

Unschöne Talente: Glenda (Katja Riemann, links) kann Kröten spucken und Menschen in Tiere verwandeln. (| Foto: Walt Disney/frei)

Vier neue Gesichter sind in dieser Komödie für Familien auf der Leinwand zu sehen: Auf den ersten Blick sind Flame (gespielt von Laila Marie Noëlle Padotzke), Marina (Hedda Erlebach), Flora (Lilith Julie Johna) und Sky (Leonore von Berg) normale, wenn auch außerordentlich musikalische Schwestern. Das Geheimnis der Mädchen: Jede von ihnen beherrscht ein Element – Feuer, Wasser, Erde und Luft.

Als die Mädchen durch ihre magischen Fähigkeiten die „Elbenstaub-Quelle“ entdecken, kommt Hexe Glenda (Katja Riemann) ins Spiel. Glenda kann nicht nur Kröten spucken oder ihren Butler in ein Wildschwein verwandeln ... Der Film basiert auf den Mädchenbüchern „Sprite Sisters“ von Sheridan Winn. Regie führte Sven Unterwaldt, für das Drehbuch zeichnet Hortense Ullrich verantwortlich. Die jungen Hauptdarstellerinnen konnten sich gegen Hunderte Mitbewerberinnen durchsetzen, wie es in einer Ankündigung heißt. Popmusik gibt dem Film zusätzlich Schwung. | ms

Pfalz-Ticker