Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 28. November 2019 Drucken

TV & Kino

»HUSTLERS« MIT JENNIFER LOPEZ, CONSTANCE WU UND CARDI B: Reizvolle Gaunerinnen

Lassen die Korken knallen: Die Striptease-Tänzerinnen um Ramona (Z.v.l., Jennifer Lopez) genießen den Luxus.

Lassen die Korken knallen: Die Striptease-Tänzerinnen um Ramona (Z.v.l., Jennifer Lopez) genießen den Luxus. ( | Foto: Universumfilm/freiDOPPELTERZEILENUMBRUCH)

Zieht die Männer an und ihr Geld aus der Tasche: Ramona (Jennifer Lopez).

Zieht die Männer an und ihr Geld aus der Tasche: Ramona (Jennifer Lopez). ( | Foto: Universumfilm/freiDOPPELTERZEILENUMBRUCH)

In der Versenkung war sie zwar nicht verschwunden, aber Jennifer Lopez musste schon seit längerem kleinere Brötchen backen. Mit ihrem von Kritikern gefeierten Auftritt als strippender „Robin Hood auf Stöckelschuhen“ katapultiert sich die 50-jährige New Yorkerin in Lorene Scafarias emotionalem, auf wahren Begebenheiten beruhendem Stripper-Heist-Drama „Hustlers“ zurück ins Rampenlicht.

Mehr als 100 Millionen Dollar spielte der mit nur 20 Millionen Dollar budgetierte Film in Nordamerika ein (Premiere: 13. September). Das ist ein beachtlicher Erfolg. Man darf also gespannt sein, wie viele Zuschauer das Krimidrama hierzulande ins Kino locken wird. Allein „J.Lo“s Tanzperformance an der Stange dürfte die Scharen anziehen. Zur Vorbereitung auf ihre Rolle hat der Latino-Weltstar diverse Stripclubs besucht. Dort habe sie gelernt, dass dieser Job wie eine Sucht ist und der Stripclub eine Art Casino, verriet Lopez in einem Interview. An der Geschichte von Regisseurin Scafaria („Mit besten Absichten“) habe sie im Hinblick auf Parallelen zu Filmen wie „Boogie Nights“ (1997) und „Good Fellas“ (1990) am meisten begeistert, dass sie aus der Sicht einer Frau ist. Tatsächlich wird „Hustlers“ von einem ausschließlich weiblichen Cast, einem weiblichen Regisseur und weiblichen Produzenten erzählt.

Anführerin der illustren Darstellerriege ist, wie sollte es anders sein, „Mama Lopez“. Als erfahrene Ramona ist sie die beste Performerin an der Tanzstange im Club. Sie bringt die Männer außer sich, und um ihr Geld, das sie ihr bereitwillig zustecken. In das Erfolgsgeheimnis weiht Ramona die neue unerfahrene Kollegin Destiny (Constance Wu) ein. Als die Wall Street im September 2008 kollabiert, sind auch die lukrativen Nachtschichten vorbei, und so schmieden die Frauen einen riskanten Plan ...

Sex, Strass und Schulden: Die Zutaten für die verführerische Abzocke sind einfach, klischeebehaftet sei die Story dennoch nicht, urteilen Kritiker. Die Frauen würden nicht ohne Unterlass sexualisiert, die Zuschauer erhielten immer wieder einen Blick hinter die Fassade auf emotionale Schicksalsschläge. Soziale Ungerechtigkeit gepaart mit Freundschaft, dem Streben nach Unabhängigkeit und jeder Menge heißer Tanzeinlagen machten „Hustlers“ zu absolut ernsthafter Unterhaltung. | Carolin Keller

Pfalz-Ticker