Schließen x

Anmelden

»Registrieren     »Passwort vergessen

Donnerstag, 05. Dezember 2019 Drucken

TV & Kino

»A RAINY DAY IN NEW YORK«: Unbeschwertes Chaos

In New York: Gatsby (Timothée Chalamet) sucht seine Freundin, doch dann findet er etwas anderes.

In New York: Gatsby (Timothée Chalamet) sucht seine Freundin, doch dann findet er etwas anderes. (| Foto: Gravier Productions/Jessica Miglio/frei)

Alle Jahre wieder ... nicht ganz. 2018 war das erste Jahr, in dem Woody Allen keinen neuen Film veröffentlichte. Das lag aber nicht an dem Regisseur selbst, sondern an den Amazon Studios, die sich angesichts der Missbrauchsvorwürfe gegen ihn weigerten, „A Rainy Day In New York“ in die Kinos zu bringen. Der Rechtsstreit ist mittlerweile beigelegt, Allen freigesprochen, und sein kurzweiliges, nostalgisches sowie unterhaltsames Großstadtmärchen auch hierzulande angelaufen.

Der Titel ist dabei wörtlich zu nehmen. Ein regnerisches sowie gleichzeitig sehr verführerisches Bild seiner Heimatstadt New York präsentiert der vierfache Oscar-Preisträger in seinem 50. Werk. Im Gedächtnis bleiben dabei laut Kritikern vor allem die beiden Hauptdarsteller Timothée Chalamet und Elle Fanning als junges College-Pärchen, dessen geplanter romantischer Kurztrip nach Manhattan buchstäblich ins Wasser fällt und für beide neue Perspektiven eröffnet. | crk

Pfalz-Ticker